Ruhr-Gymnasium Witten

Das RGW @ Aktuelles @ Alle Jahre wieder ... am RGW

Digitale Schule
MINT freundliche Schule
MoodleMedienscoutsEuropaschule in Nordrhein-Westfalen
Partnerschule des Leistungsports
Bildungspartner NRW
Schule ohne Rassismus
Zukunftsschulen NRW
Kooperationsnetz Schule - Wirtschaft (KSW)
ruhr.sv
Förderverein und EhemaligenbörseQualitätsanalyse NRW

Alle Jahre wieder ... am RGW19.12.2019

Am 12.12.2019 war es wieder so weit: Das alljährliche Weihnachtskonzert am Ruhr-Gymnasium stand an. Und dank Ochs und Esel war es in diesem Jahr besonders weihnachtlich!

Das Weihnachtsmusical „Juckende Ohren an Weihnachten“ wurde von dem Klassenleitungsteam Amelie Klinger und Steffen Wardemann mit der Klasse 5a im zweiten Teil des Programms aufgeführt. Die Schülerinnen und Schüler zeigten mit Lust am  Schauspiel, selbstgenähten Kostümen und selbstgemachtem Bühnenbild eindrucksvoll, was sie in den letzten Wochen im Deutsch-, Musik- und Kunstunterricht erarbeitet haben. In dem unterhaltsamen Musical, das vom Schulorchester unter der Leitung von Steffen Wardemann begleitet wurde und für das Kunstlehrerin Katrin Warode-Rechmann das Bühnenbild entworfen hatte, wurde das klassische Krippenspiel mal von einer anderen Perspektive aus betrachtet – nämlich der von Ochs und Esel, souverän gespielt von Max Händel und Julius Kawalek. Jaulende Hütehundarien von Nike Pütz und ein glasklarer Gesang des Sterns (Anselm Wunsch), vor allem aber der starke Chor aller 5. Klassen, geleitet von Amelie Klinger, rundeten das Schauspiel ab und sorgten für einen tosenden Applaus in der ausverkauften Aula.

Im ersten Programmteil präsentierte sich das RGW von seiner facettenreichen musikalischen Seite. Durch das Programm führten charmant Lale Bayazit und Ben Luckner von der ruhrSV. Neben traditionellen RGW-Beiträgen wie dem des Celloensembles unter der Leitung von Rüdiger Noeske und den kleinen Stücken, die von der Streicher-AG, auch unter Herr Noeskes Leitung, vorgetragen wurden, waren drei Solobeiträge zu hören: Anastasia Biscardi aus der Klasse 6A sang gekonnt „So this is Christmas“ von John Lennon, Carlotta Burggräf trug gefühlvoll eine ruhige Version von „I´ll be home für Christmas“ von Megan Trainor vor. Highlight des ersten Teils war der Auftritt des RGW-Geigenvirtuosen David Sogoan aus der 8. Klasse, der lässig das „Scherzo Tarantelle“ von Henry Wienieawski dermaßen virtuos auf der Violine vortrug, dass selbst die Kleinsten, die sich es sich mit Kekstüten (die von der Jahrgangsstufe 5 zugunsten der Aktion „Tütenkleben gegen Kinderarbeit“ gebastelt und gefüllt worden waren) direkt vor der Bühne gemütlich gemacht hatten, plötzlich ganz still wurden. Der Lehrerchor unter der Leitung von Charlotte Buch – in diesem Jahr mit einem dank des neuen Schulleiters Herrn Gellesch einem neuen kräftigen Bass – sang unter Mitwirkung von dem schneewerfenden Musikschwerpunkt der Jahrgangsstufe 6 „Let it snow“ und „Feliz Navidad“ – die „Zugabe“-Rufe der Schülerinnen und Schüler bewiesen, dass die Devise „Stimmung vor Stimme“, mit der für den Chor Werbung gemacht wurde, ein Erfolgsrezept war. Neu in diesem Jahr: Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 fühlten sich nach einer Unterrichtsreihe zum Thema „Songs begleiten leicht gemacht“ dazu in der Lage, sich in kürzester Zeit selbst Bandinstrumente beizubringen -David wechselte beispielsweise von der Geige an den E-Bass- um als Band den Chor der 8. Klassen bei „Last Christmas“ zu begleiten; Eine gelungene Darstellung von Unterrichtsinhalten und insgesamt von dem musikalischen Potential, das im RGW schlummert – wir freuen uns jetzt schon  auf das Weihnachtskonzert 2020!

Bei dem Projekt der Fachschaft Erdkunde gegen Kinderarbeit, bei dem wie in jedem Jahr selbstgestaltete und -gefüllte Plätzchen von der Jahrgangsstufe 5 verkauft wurden, ist eine Spendensumme von 167 € zusammengekommen, die nun für ein Hilfsprojekt verwendet werden kann. 

 

Der feierliche Marsch zum Stall, angeführt von Pia Schmidt.

Ochs (Max Händel) und Esel (Julius Kawalek) wärmen Maria (Janna Edelhoff)

und Josef (Casian Heckers)

 Ochs und Esel erhalten Unterstützung vom heulenden Schäferhund Calida (Nike Pütz) und Hofhund Fidus (Jonas Kraushaar).

Im Dromedar steckten Kiran Pawellek und Johann Seel.

Chor und Band der Jahrgangstufe 8 stimmte Last Christmas an.

 

 

 


<- Zurück zu: Das RGW