Ruhr-Gymnasium Witten

Das RGW @ Aktuelles @ Siegesserie endet nach 7 Jahren - 6er schlagen die Oberstufe!

Digitale Schule
MINT freundliche Schule
MoodleMedienscoutsEuropaschule in Nordrhein-Westfalen
Partnerschule des Leistungsports
Bildungspartner NRW
Schule ohne Rassismus
Zukunftsschulen NRW
Kooperationsnetz Schule - Wirtschaft (KSW)
ruhr.sv
Förderverein und EhemaligenbörseQualitätsanalyse NRW

Siegesserie endet nach 7 Jahren - 6er schlagen die Oberstufe!04.11.2019

Die Mannschaftsmeisterschaft im Schach hat am RGW mittlerweile eine Tradition von vielen Jahren. Ebenso war es bisher Tradition, dass immer die gleiche Jahrgangsstufe dieser Meisterschaft gewinnt! Denn seit die jetzige Q1 vor sieben Jahren (damals noch als kleine und sehr aufgeregte Fünftklässler) das erste mal an der Mannschaftsmeisterschaft teilnahm, ist diese Stufe nicht nur in jedem Jahr Turniersieger geworden, sondern hat in allen den Jahren auch jeden einzelnen Mannschaftskampf bei diesen Turnieren gewinnen können! Eine Ausnahme gab es nur im letzten Jahr, als die Stufe während des Turniers auf einer Exkursion war und die jetzige Q2 erstmals Sieger wurde.
In diesem Jahr war aber alles anders: Die 17 (!) Mannschaften mit insgesamt 68 SchachspielerInnen trafen sich am 30. Oktober, um den Herausforderer des Titelverteidigers „Die 4 apokalyptischen Springer“ zu ermitteln und natürlich war die Q1 der große Favorit. Im Laufe des Turniers mussten Leon Horn, Sami Halilovic, Lucas Zobel und Christof Karidakis (alle Q1) allerdings feststellen, dass die Konkurrenz am RGW immer stärker geworden ist. Insbesondere die Schüler der Jahrgangsstufe 6, die im Rahmen der Schwerpunkte sogar eine Unterrichtsstunde Schach pro Woche haben können, erwiesen sich als unerwartet starke Gegner. Schließlich gelang Lennard Steding (6c), Simon Schilling (6c), Jakub Nowak (6b) und Niklas Kovac (6b) die Sensation: Mit vereinten Kräften konnten sie die Oberstufenschüler in den vier gespielten Partien mit 3:1 besiegen - die erste Niederlage seit sieben Jahren! Fairerweise muss man hinzufügen, dass die vier 6er seit einiger Zeit auch in einem Schachverein ihr Spiel verbessern. Mit sieben Siegen und einem Unentschieden sicherte sich das Team „Die Schlauen Leute“ den ersten Platz und damit die Qualifikation für das große Finale.
Dass man in der Oberstufe aber noch lange nicht zum alten Eisen gehört, zeigte die Q1, die alle anderen Spiele gewann und verdient zweite wurde.
Die Bronzemedaillen sicherte ebenfalls eine Mannschaft von Sechstklässlern: „Die Noobs“ Tai Ngoc (6d), Long Truong (6b), An Vu (6b) und Arda Yasar (6b) mussten nur eine Niederlage hinnehmen und wurden Dritte.
Hinter der Q1 und den beiden 6er-Teams kamen Teams der Mittelstufe auf die Plätze 4 bis 6:
Vierter wurde das Team „Iced out“ der Klasse 9b (Noah El Kady, Corvin Roter, Julian Zöllner und Enes Sali).
Fünfter wurden „Die Anonymen“ aus Klasse 8 (Duc Tri Le, Guillaume Vega-Grodwohl, Thai Do Minh und Jerome Uhl)
Platz 6 ging an das Team „Sixxer" aus der Stufe 9 (Mikail Cinar, Ismet Özyer, Samir Sancakli und Arif Chasim).
Die vollständigen Ergebnisse mit allen 17 Mannschaften hängen in der Schule aus.
Als nächstes Turnier findet am 3. Dezember die Schachmeisterschaft der Mädchen statt.


<- Zurück zu: Das RGW