Ruhr-Gymnasium Witten

Das RGW @ Aktuelles @ Unsere Elburg Stufenfahrt 2019

Digitale Schule
MINT freundliche Schule
MoodleMedienscoutsEuropaschule in Nordrhein-Westfalen
Partnerschule des Leistungsports
Bildungspartner NRW
Schule ohne Rassismus
Zukunftsschulen NRW
Kooperationsnetz Schule - Wirtschaft (KSW)
ruhr.sv
Förderverein und EhemaligenbörseQualitätsanalyse NRW

Unsere Elburg Stufenfahrt 201929.09.2019

In dem Zeitraum vom 23.09.2019 bis zum 27.09.2019 sind die EF Schüler/innen zur Sportfreizeit nach Elburg (Holland) gefahren.

Das Wetter in Elburg war besser als erwartet und insgesamt ideal um outdoor Sportaktivitäten auf dem Veluwemeer auszuüben wie z.B. Windsurfen, SUP (Stand Up Paddling), MegaSUP, Kajak, Kajakpolo, Wasserrugby und Brettspiele. Ebenfalls gibt es auch noch andere Auswahlmöglichkeiten an Sportaktivitäten außerhalb des Wassers wie z.B. Yoga und Fahrradfahren (MoutainBike, Tandem). Außerdem konnte man am Frühsport mit Herrn Freitag und Herrn Naim teilnehmen (Functional Fitness, Joggen).

Am Mittwoch Abend wurde gemeinsam gegrillt und Marshmallows über dem Feuer gemacht. Ein Highlight war unser Ausflug mit der MegaSUPs, auf denen wir mit zehn Mitschülern bei Nacht mit Knicklichtern auf dem Wasser waren.

„Das perfekte SchülerDinner“ war eine willkommene Abwechslung, um sich einmal persönlich über die Erlebnisse der vergangenen Tage auszutauschen und mit den Lehrern etwas gemeinsame Zeit zu verbringen.

Beim Crossfit konnte man nochmal alles geben

Das perfekte Dinner: Die Gewinnerinnen der Kochchallenge erreichten in den Kategorien Gastgeberqualitäten, Ambiente und Geschmack die höchst mögliche Punktzahl.

Die ersten Aufgaben auf den Surfbrettern konnten nur im Team gelöst werden.

Kajakfahren sorgt für Stimmung

Rugby: Das gemeinsame Wasserrugby bildete den Abschluss einer tollen Woche

Surfen war die Hauptattraktion der Fahrt

Yoga: Der Morgen beginnt mit einer gemeinsamen Yogasession zwischen den Bungalows

                                                                                 

 

 


<- Zurück zu: Das RGW