Ruhr-Gymnasium Witten

Das RGW @ Aktuelles @ Julia Irmler Sportlerin des Jahres im EN-Kreis

Digitale Schule
MINT freundliche Schule
MoodleMedienscoutsEuropaschule in Nordrhein-Westfalen
Partnerschule des Leistungsports
Bildungspartner NRW
Schule ohne Rassismus
Zukunftsschulen NRW
Kooperationsnetz Schule - Wirtschaft (KSW)
ruhr.sv
Förderverein und EhemaligenbörseQualitätsanalyse NRW

Julia Irmler Sportlerin des Jahres im EN-Kreis31.03.2019

Bei den diesjährigen Sportehrungen sowohl des EN-Kreises als auch der Stadt Witten wurde Julia Irmler mehrfach ausgezeichnet. Im Jahre 2018 wurde Julia mit ihrer Partnerin Lisa Büttner Landesmeister im Doppelzweier des Jahrganges 2005/2006. Bei den Deutschen Meisterschaften in München gewannen die beiden dann für NRW den Doppelzweier sowohl über die 3000m-Langstrecke als auch über die Kurzstrecke von 1000m. Für diesen Erfolg erhielten die beiden auch eine Einladung zu einem Förderlehrgang des deutschen Ruderverbandes in Berlin-Grünau. Zudem gelang Julia 2017, 2018 und auch in diesem Jahr der (überlegene) Erfolg bei den deutschen Indoor-Meisterschaften auf dem Ergometer.

Bei der EN-Wahl zum Sportler des Jahres werden Vorschläge eingereicht für mehrere Kategorien. Die Auswahl erfolgte durch eine Jury unter Leitung des Landrates. Dabei wurden Julia und Lisa in der Kategorie „Mannschaft unter 18 Jahren“ nominiert neben einer Tischtennis- und einer Schüler-Kanupolo-Mannschaft und bei der Ehrung durch den Landrat schließlich als „EN-Mannschaft unter 18“ ausgezeichnet und mußten anschließend dem Moderator ein interview geben.

Für ihre o.g. Erfolge im Jahre 2018 wurden die beiden auch von der Stadt Witten geehrt. Zusätzlich wurde Julia noch mit einer von den Stadtwerken gesponserten Individualförderung bedacht, die sie in ihre sportliche Karriere und die dafür erforderlichen Trainingsausstattungen einfließen lassen kann.

Julia war 2015 durch die AG Rudern des RGW zu dieser Sportart gestossen. Bereits 2017 konnte sie sich in einem Mixed-Vierer für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren und im Jahre 2018 ihre großen Erfolge erringen. In 2019 stehen jetzt die ersten Regatten an und erstes Ziel ist ein Platz unter den 2 besten Mannschaften in NRW, um sich für die deutschen Meisterschaften in München im September zu qualifizieren. Julia ist darüber hinaus auch noch eine sehr erfolgreiche Basketballerin.

Die AG Rudern in der jetzigen Form läuft seit dem Jahre 2012 und hat bereits mehrere sehr erfolgreiche Sportler/innen des RGW hervorgebracht, die ohne jegliche Vorerfahrungen mit dem Rudern begonnen haben. So versucht in diesem Jahr z.B. Marie Treppke (AG Rudern 2012) nach mehreren Titeln auf Landes- und Deutschen Meisterschaften, sich für den Kader für die Juniorinnen-Weltmeisterschaften zu qualifizieren.

Dr. Uwe von Diecken


<- Zurück zu: Das RGW