Ruhr-Gymnasium Witten

Das RGW @ Aktuelles @ Skifahrt 2019

Digitale Schule
MINT freundliche Schule
MoodleMedienscoutsEuropaschule in Nordrhein-Westfalen
Partnerschule des Leistungsports
Bildungspartner NRW
Schule ohne Rassismus
Zukunftsschulen NRW
Kooperationsnetz Schule - Wirtschaft (KSW)
ruhr.sv
Förderverein und EhemaligenbörseQualitätsanalyse NRW

Skifahrt 201925.02.2019

In dem Zeitraum vom 21.2.19- 1.3.19 sind die 8. Klassen zur Skifreizeit nach Italien gefahren.

An dem ersten Tag sind wir morgens im Ahrntal angekommen. Wir alle waren sehr müde, da wir in der Nacht nicht so viel geschlafen hatten. Nach der Gepäckausgabe haben wir uns dann im Tiroler-Adler getroffen, um weitere Schritte zu besprechen. Nach einer kurzen Absprache, sind wir dann zum Skiverleih gefahren, um unsere Skier einzustellen. Danach sind die Mädchen der 8c mit Frau Klass und Frau Lysko zu einem Bauernhof in der Nähe des Tiroler-Adler gefahren. Nach einer Menge Spaß und einem leckeren Essen, sind uns unsere Augen in unserem Bett zugefallen und wir haben von der interessanten Erfahrung am Bauernhof geträumt.
Als wir am nächsten Tag aufgewacht sind, haben wir erst gefrühstückt und haben uns fertig für die Piste gemacht und sind zum Skigebiet gefahren. Davor sind wir noch zum Haus Rosie gefahren, um unsere Koffer zu verstauen. Auf der Piste wurden wir in Gruppen eingeteilt. Die Fortgeschrittenen haben bis zur Mittagspause eine neue Technik gelernt. Als Einstieg sind wir erstmal die Sonnenlift-Piste gefahren. In der Mittagspause haben wir dann in der Talstube unser Mittagessen genossen. Nach dem Mittagessen sind wir wieder auf die Piste gegangen und sind zum ersten Mal die Panorama-Piste gefahren. Wir sind bis zum frühen Abend Ski gefahren. Nach dem Abendessen sind wir dann wieder in unsere Unterkunft gegangen und haben geschlafen.
An dem dritten Tag, wie am ersten Tag, haben wir erst gefrühstückt, um dann auf die Piste gefahren. Wir haben uns weiter fortgebildet, um steilere Pisten, wie zum Beispiel die „K1“ und „K2“-Piste zu fahren. Auf der Panorama-Piste haben wir nochmal dafür geübt. Danach sind wir vollen Mutes die „K1“-Piste gefahren. Danach haben wir Mittag gegessen. Nachdem Mittagessen sind wir zum höchsten Punkt der ganzen Ski-Anlage gefahren. Auf über 2280 Meter haben wir erst Fotos gemacht, um dann mit Spaß die Piste runterzufahren. Das hat mir persönlich sehr viel Spaß gemacht. Mit Stolz sind wir dann ins Hotel gefahren
und sind eingeschlafen.

Beitrag einer Schülerin aus der Jahrgangsstufe 8

 

Bei Kaiserwetter und neuen Panoramapisten erkunden wir mit unseren motivierten Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe acht die Pisten des Klausbergs.


<- Zurück zu: Das RGW