Ruhr-Gymnasium Witten

Konzepte @ Naturwissenschaften am RGW

Europaschule in Nordrhein-Westfalen
Partnerschule des Leistungsports
Bildungspartner NRW
Schule ohne Rassismus
MINT freundliche Schule
Zukunftsschulen NRW
Kooperationsnetz Schule - Wirtschaft (KSW)
ruhr.sv
Förderverein und EhemaligenbörseQualitätsanalyse NRWMedienscouts

MINT – von der Erprobungsstufe bis zur Oberstufe

Das Ruhr-Gymnasium bietet naturwissenschaftlich interessierten und begabten Schülerinnen und Schülern ein naturwissenschaftliches Angebot über ihre gesamte Schullaufbahn. Dabei können in der Sekundarstufe I in der Regel 4 Stunden naturwissenschaftlicher Unterricht belegt werden. In den Jahrgansstufen 7 erhalten alle Schülerinnen und Schüler eine Ergänzungsstunde im Fach Mathematik.

Das RGW ist MINTfreundliche Schule

Das Ruhr-Gymnasium wurde im Oktober 2013 von der Initiative "MINT Zukunft schaffen"  als "MINTfreundliche Schule" für die Gestaltung des mathematisch-naturwissenschaftlichen Schwerpunktes an der Schule ausgezeichnet. Das Ruhr-Gymnasium versteht die Auszeichnung als große Anerkennung für die Gestaltung des Schulprofils im MINT-Bereich. MINT steht für Mathematik-Informatik-Naturwissenschaften-Technik.

Im September 2016 wurde das Ruhr-Gymnasium erneut als "MINT-freundliche Schule" ausgezeichnet.

 

zur Urkunde für das Ruhr-Gymnasium

zur MINT-Homepage

 

Der Schwerpunkt Naturwissenschaften

Für die Klassen fünf bund sechs wählen die Schüler/innen vier verschiedene Schwerpunkte (Sport, Naturwissenschaften, Musik und Europa). Im Schwerpunkt Naturwissenschaften wird in den zwei Schuljahren eine zusätzliche NW-Stunde unterrichtet, die jedoch nicht benotet wird. Leitende Grundidee ist hierbei die Förderung von Stärken und Neigungen.Inhaltlich zeichnet sich der Schwerpunkt durch projektartiges und experimentelles naturwissenschaftliches  Arbeiten aus.

 

Der Wahlpflichtbereich II (Jahrgangsstufe 8 und 9)

Damit den Schüler/inneninteressen im MINT-Bereich von der Erprobungs- bis zur Oberstufe durchgängig entsprochen werden kann, bietet das Ruhr-Gymnasium im Wahlpflichtbereich die Fächer: Informatik, Bionik, Gesundheit (Biologie/Sport) und Science in English an.

 

Das MINT-Angebot in der gymnasialen Oberstufe

Durch die Kooperation mit dem Schiller-Gymnasium und dem Albert-Martmöller-Gymnasium  in Witten können alle drei Naturwissenschaften Biologie, Physik und Chemie sowohl als Grund- als auch als Leistungskurs gewählt und mit dem Mathematik-Leistungskurs kombiniert werden. Darüber hinaus besteht das Angebot eines Grundkurses im Fach Informatik. In der Qualifikationsphase werden naturwissenschaftliche Projektkurse angeboten. Im Schuljahr 2011/12 wurde in Abhängigkeit vom Schülerwahlverhalten der Projektkurs „Nanotechnologie“, im Schuljahr 2013/14 wird der Projektkurs „Bionik“ eingerichtet.  Regelmäßig nutzen Schülerinnen und Schüler das Angebot, in den mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächern ihre Facharbeit zu schreiben.

 

Fachraumangebot

Das Ruhr-Gymnasium verfügt über insgesamt 7 naturwissenschaftliche Räume (2 Fachräume Physik, 2 Fachräume Chemie (einer vollständig nach Grundsätzen modernen naturwissenschaftlichen Unterrichts im Jahr 2012 renoviert), 3 Fachräume Biologie), sowie zwei Computerräume und einen Fachraum Mathematik. Die Fachräume ermöglichen einen ansprechenden und durch Experimente geprägten naturwissenschaftlichen Unterricht, wozu auch die gut ausgestatteten Fachsammlungen beitragen.

 

Das MINT-Angebot im Schulleben

Wettbewerbsteilnahmen:

Regelmäßig nehmen Schülerinnen und Schüler an naturwissenschaftlichen Wettbewerben (z.B. Känguru-Wettbewerb, freestyle physics, Physik-, Biologie und Chemie-Olympiade, Heureka-Wettbewerb, Facharbeitswettbewerbe Fa-Wi-S und Hans-Riegel-Preis)

 

Projekte:

  • 2011: Eratostheres am Ruhr-Gymnasium
  • 2013: „Planetenweg“ am „Rheinischen Esel“
  • Mit Unterstützung des Fördervereins des Ruhr-Gymnasiums und unterstützt durch die Stadt Witten erstellte eine Klasse 9 einen Planetenweg auf der alten Bahntrasse „Rheinischer Esel“ in Witten.

 

Kooperation mit außerschulischen Partnern:

  • Teilnahme an freie Experimentieren TU Dortmund
  • Schüler-UNI („duale Karrieren“)
  • Alfred-Krupp-Schülerlabor der Universität Bochum (z.B.: 2012/13: Klasse 9: Radioaktivität, Biologie Leistungskurs: „Genfood“)
  • Kooperation mit Cremer Oleo im Rahmen des Kooperationsnetzwerkes "Schule und Wirtschaft - mittleres Ruhrgebiet"

 

Ansprechpartner

Frau Schmald