Ruhr-Gymnasium Witten

Lernen am RGW @ Hausaufgabenkonzept

Europaschule in Nordrhein-Westfalen
Partnerschule des Leistungsports
Bildungspartner NRW
Schule ohne Rassismus
MINT freundliche Schule
Zukunftsschulen NRW
Kooperationsnetz Schule - Wirtschaft (KSW)
ruhr.sv
Förderverein und EhemaligenbörseQualitätsanalyse NRWMedienscouts

Hausaufgabenkonzept

Mit der Schulzeitverkürzung (G8) verbringen auch unsere Schülerinnen und Schüler immer mehr Zeit in der Schule. Wie viel Hausaufgaben sind dann überhaupt noch sinnvoll oder nötig? Und welche Aufgaben kann man ebenso gut im Unterricht erledigen? Wie können, ganz allgemein gesprochen, Hausaufgaben sinnvoll gestellt werden? Dass manche Hausaufgaben sein müssen, wird kaum jemand bestreiten. Ohne Vokabellernen kommt man eben in einer Fremdsprache nicht voran. Aber wie kann man Hausaufgaben so stellen, dass sie ohne fremde Hilfe und in angemessener Zeit zu erledigen sind, dass sie Erfolge ermöglichen und Erfolge erfahrbar machen und vielleicht sogar etwas Spaß machen?

Das Kollegium des Ruhr-Gymnasiums hat sich auf einem Pädagogischen Tag diese Fragen gesondert vorgenommen. Einen Tag lang haben sich verschiedene Arbeitsgruppen getroffen, Erfahrungen ausgetauscht und Beispiele zu guten Aufgaben diskutiert. Als Ergebnis liegt jetzt ein Konzept vor, das Prinzipien formuliert und viele sinnvolle Anregungen und Beispiele gibt

Das Hausaufgabenkonzept kann in der Schule eingesehen werden.

Zu den Hausaufgabenempfehlungen für die Oberstufe