Ruhr-Gymnasium Witten

Das RGW @ Aktuelles @ Gesamtsieg für den Ruder-Nachwuchs

Europaschule in Nordrhein-Westfalen
Partnerschule des Leistungsports
Bildungspartner NRW
Schule ohne Rassismus
MINT freundliche Schule
Zukunftsschulen NRW
Kooperationsnetz Schule - Wirtschaft (KSW)
ruhr.sv
Förderverein und EhemaligenbörseQualitätsanalyse NRWMedienscouts

Gesamtsieg für den Ruder-Nachwuchs08.11.2017

Am letzten Wochenende fand die erste der alljährlichen Kindertalentiaden der Nordrhein-Westfälischen Ruderjugend in Waltrop statt. Fast 200 Kinder aus über 20 Vereinen in NRW hatten trotz der Ferienzeit gemeldet und testeten die sportliche Geschicklichkeit in 10 Übungen, u. a.  Hindernislauf, Pedalofahren, Hockeyparcour und Seilchenspringen.

Mit von der Partie waren auch einige Jungen und Mädchen des Ruhr-Gymnasiums, die entweder in der jetzigen AG Rudern sind oder aus dieser AG heraus bereits zum Ruder-Club gewechselt haben.

In der Gesamtwertung aus den beiden Talentiaden in Waltrop  und Essen (Februar 2018) wird wiederum der Talentiadepokal für den besten Verein in NRW vergeben, der im letzten Jahr vom RC Witten gewonnen wurde. Nach Waltrop hat der RC Witten einen hauchdünnen  Vorsprung vor den Zweitplatzierten aus Mülheim und schon recht deutlichen Vorsprung vor Hansa Dortmund.  Entsprechend groß war der Jubel.

Zu diesem Erfolg haben auch die jungen Sportler des RGW maßgeblich beigetragen. Die beste Platzierung gelang dabei  Johanna Thiele, die den Mädchen-Jahrgang 2006 gewinnen konnte. Ebenfalls aufs Treppchen kam gleich bei seinem ersten Wettkampf Maximilian Solomov, der bei den Jungen 2006 den dritten Platz erreichte. Johanna und Maximilian konnten sich über eine Urkunde und einen Ruderkalender freuen. Über vordere Platzierungen und wertvolle Mannschaftspunkte freuen konnten sich auch Melina Möller (Platz 5, Jahrgang 2005), Georg Hammerschmidt (Platz 5, Jahrgang 2006) und Marle Heldt (12. Platz, Jahrgang 2004).

 

 Uwe von Diecken


<- Zurück zu: Das RGW