Ruhr-Gymnasium Witten

Das RGW @ Aktuelles @ Schnellste beim Ergometerrudern ist die 5c

Europaschule in Nordrhein-Westfalen
Partnerschule des Leistungsports
Bildungspartner NRW
Schule ohne Rassismus
MINT freundliche Schule
Zukunftsschulen NRW
Kooperationsnetz Schule - Wirtschaft (KSW)
ruhr.sv
Förderverein und EhemaligenbörseQualitätsanalyse NRWMedienscouts

Schnellste beim Ergometerrudern ist die 5c28.04.2016

Unter dem Obertitel „Rudersport & Schule-gemeinsam noch stärker“ hat das Ruhr-Gymnasium mit der Jahrgangsstufe 5 auch im Jahre 2016 in Kooperation mit dem Ruder-Club Witten an dem Wettbewerb „Schnellste Klasse Deutschlands im Ergometerrudern“ teilgenommen, der von der Deutschen Ruderjugend ausgeschrieben wird.

Im März und April sind dafür wiederum alle 5er- Klassen im Rahmen ihrer Doppel-Sportstunde mit ihren Sportlehrern/innen am RCW gewesen und nach einer Einweisung 250 m auf dem Ergometer gerudert. In die Wertung gehen dann die besten 8 Ruderer/innen jeder Klasse ein. Alle waren mit großem Engagement dabei, ging es doch um eine möglichst gute Klassenzeit. Den Kindern (und auch den Lehrern/innen) hat es mächtig Spass gemacht und es war immer tolle Stimmung und laute Anfeuerung. Auch das Wetter hat diese Jahr (bis auf einen Schulrückweg) super mitgespielt und so hatten die Kinder noch eine Art Wandertag für den Fußweg vom RGW zum Ruder-Club.

Auch die Lehrer/innen sind unter der Anfeuerung ihrer Klasse mitgerudert und haben beachtliche Zeiten erzielt. Schnellste Lehrerin war Frau Klass (1.06.8) und schnellster Lehrer Herr Helmkamp (42.1) vor den Herren Ramann (50.8), Ziemer (51.1) und dem Vorjahressieger Herrn Naim (51.7).

Die Klassenbestzeit mit 8.15.8 Minuten erzielte (nicht ganz unerwartet) die 5c, ist doch fast die halbe Klasse in der Ruder AG des RGW. Das Klassenzimmer ziert jetzt ein „Ergometer-Siegerpokal“. Hinter der 5c war es dieses Jahr unter den 5er-Klassen extrem spannend, die 5a lag mit einer Gesamtzeit von 9.31.0 Minuten insgesamt nur 4 Sekunden vor der 5b, die 5d wiederum nur 5 Zehntelsekunden dahinter.

Die Schnellsten auf der 250m-Strecke waren bei den Mädchen Julia Irmler (0.56.0 !!), Lene Thiele (1.02.1), Larissa Fuhrmann (1.02.3) und Marle Heldt (1.03.1) und bei den Jungen Jan Schilling (1.00.3), Leon Klapper (1.00.8), Leonhard Beste (1.03.1) und Hyun Jun Cho(1.05.5).

Dabei ist herauszustellen, dass die Siegerzeit von Julia Irmler (Jahrg 2005) mit Sicherheit auch bundesweit top ist. In den vergangenenn Jahren ist kein Mädchen (auch nicht in den 6er-Klassen) so schnell gewesen. Überhaupt gibt die Gesamtzeit der Klasse 5c Hoffnung auf eine vordere Platzierung unter allen bundesweit teilnehmenden Klassen. Die bundesweite Auswertung folgt im Mai/Juni.

Die Aktion wird sicherlich auch in 2017 fortgesetzt.

Uwe von Diecken

 


<- Zurück zu: Das RGW