Ruhr-Gymnasium Witten

Das RGW @ Aktuelles @ Besuch beim WDR und Gespräch mit Ondrej Adamek

Digitale Schule
MINT freundliche Schule
MoodleMedienscoutsEuropaschule in Nordrhein-Westfalen
Partnerschule des Leistungsports
Bildungspartner NRW
Schule ohne Rassismus
Zukunftsschulen NRW
Kooperationsnetz Schule - Wirtschaft (KSW)
ruhr.sv
Förderverein und EhemaligenbörseQualitätsanalyse NRW

Besuch beim WDR und Gespräch mit Ondrej Adamek11.05.2019

Am 9.5.2019 haben wir, der Musikkurs von Herrn Wardemann, in Begleitung von Herrn Wardemann und Frau Klinger die Stadt Köln und vor allem den WDR bzw. 1Live und den Komponisten Ondrej Adamek sowie eine Probe seines Stückes besucht.

‪Zuerst‬ hatten wir die Möglichkeit uns Köln genauer anzuschauen. Danach haben wir uns vor dem WDR Funkhaus am Wallrafplatz getroffen. Dort wurde die Gruppe, von insgesamt 27 Schüler/innen, in zwei kleinere Gruppen aufgeteilt. Die eine Gruppe bekam in Begleitung von Herrn Wardemann eine Führung durch den WDR, die andere Gruppe erhielt zusammen mit Frau Klinger eine Führung durch die Studios von 1Live.
Zu Beginn wurden wir in den 1Live Studios in einen Konferenz Raum gebracht, wo sich uns Lina, die Frau, die die Führung machen würde, erst selbst und dann den Sender knapp vorstellte.
Danach gingen wir als erstes in eine Art großes Büro. Dort saßen ca. 10-15 Menschen jeweils an einem Schreibtisch mit Computer und arbeiteten. Wie wir erfuhren waren ein Teil der Leute, Moderatoren, die dabei waren ihre nächste Sendung zu schreiben. Andere waren aber zum Beispiel für den Social Media Bereich des Senders tätig. Mitten in diesem Büro befand sich ein Raum, dessen Wände aus Glas waren. Dies war eines der Studios, in denen die Radio Sendungen von 1Live aufgenommen werden.
Danach gingen wir weiter zu einem Studio, welches aktuell nicht belegt war, sodass wir es auch von innen besichtigen konnten. Als wir dort ankamen verließ gerade Detlef Steves mit seinem Hund (Kai-Uwe) jenes. Wir durften uns das Studio ansehen und erfuhren, dass dieses vor allem für Aufnahmen mit Künstlern oder für bestimmte Aktionen genutzt wird.
Als nächstes gingen wir in die zweite Etage des Gebäudes. Dort fielen sofort die vielen unterschriebenen Platten entlang des Flures auf. Diese waren von Künstlern zum 1Live Studio geschickt worden, zum Dank, dass 1Live durch das vermehrte Spielen eines Liedes, dieses bekannt gemacht und somit dem/der Künstler/innen/Band zu einer Auszeichnung verholfen hat. Unter ihnen waren auch Künstler/innen, wie ‪Linkin Park‬, ‪Max Giesinger‬ und Starley.
Am Ende des Flures befand sich ein weiteres Studio, welches wir uns ansehen durften. Dieses wird vor allem zum Drehen von Youtube Videos für den 1Live Youtube Kanal verwendet. Wir gingen erneut in ein großes Büro. Dort waren neben zwei Konferenzräumen auch die Musikredaktion und der Arbeitsplatz von „Daniel Danger“.
Zum Ende der Führung wurde uns noch erklärt, wie die Musikredaktion arbeitet und wie Live am Ende wirklich alles ist.
Später trafen wir uns wieder mit dem ganzen Kurs am Funkhaus.
‪Dort‬ hatten wir die Möglichkeit den tschechischen Komponisten Ondrej Adamek zu treffen und ihm, von uns mitgebrachte Fragen zu stellen. Wir erfuhren mehr darüber, wie er zum Beispiel zur neuen Musik gekommen ist oder wie lange er braucht, um ein Stück zu komponieren.
Außerdem erzählte er kurz darüber, was ihn inspiriert und was überhaupt komponieren ist.
Nach dem Gespräch durften wir 45 Minuten bei einer Probe von Adameks Stück „Man Time Stone Time“ zuschauen. Dort fiel direkt auf, wie sehr sich die neue Musik von der, die wir hören unterscheidet. Wir konnten außerdem während der Probe einen Eindruck davon bekommen, wie Adameks Werk klingen soll.
Danach fuhren wir alle gemeinsam zurück nach Witten und dort endete die Exkursion.

von Lisa K.

 


<- Zurück zu: Das RGW