Ruhr-Gymnasium Witten

Das RGW @ Aktuelles @ Jugend trainiert für Olympia – Schüler vom RGW kämpfen auf dem Bundesfinale in Berlin um den Titel im Judo

MoodleEuropaschule in Nordrhein-Westfalen
Partnerschule des Leistungsports
Bildungspartner NRW
Schule ohne Rassismus
MINT freundliche Schule
Zukunftsschulen NRW
Kooperationsnetz Schule - Wirtschaft (KSW)
ruhr.sv
Förderverein und EhemaligenbörseQualitätsanalyse NRWMedienscouts

Jugend trainiert für Olympia – Schüler vom RGW kämpfen auf dem Bundesfinale in Berlin um den Titel im Judo06.10.2018

Als Landesmeister NRW wurden acht Schüler vom Ruhr-Gymnasium Witten begleitet von Kristina Secertzis und Dr. Thomas Philipp Schröder nach Berlin eingeladen, um dort am Finale der Schulmeisterschaften teilzunehmen. An drei Tagen wurde mit vollem Einsatz um den Titel gerungen. Das Ergebnis – der 11. Platz von ganz Deutschland kann sich durchaus sehen lassen. Immerhin besteht die Schulmannschaft zum größten Teil aus interessierten Schülern der Kampfsport AG, die es geschafft haben, die immense Konkurrenz durch Sportinternate und Sportschulen durchaus in Schach zu halten. So wurden unter anderem die Kämpfe gegen die Immanuel-Kant-Schule aus Rüsselsheim, das Internatsgymnasium Pädagogium Bad Sachsa aus Niedersachsen oder die Berthold-Brecht-Schule Nürnberg aus Bayern klar für das RGW gewonnen. Neben den Kämpfen stand dabei aber auch der gegenseitige Austausch im Fokus und Freundschaften wurden geschlossen, beispielsweise zu den Judoka von der Gesamtschule Bremen Ost.

In der restlichen Zeit fanden verschiedene Exkursionen in der Hauptstadt statt, unter anderem ging es als Teambuildingmaßnahme in einen Escape Room. Zur geschichtlichen und kulturellen Weiterbildung bezüglich der Stadt Berlin wurden nicht nur Klassiker wie das Brandenburger Tor, der Reichstag, oder der Fernsehturm auch das Berlin Dungeon oder das Sony-Center besichtigt. Um dies zu ermöglichen wurde das Kampfteam dabei großzügig von den Stadtwerken Witten unterstützt.  Die abschließende Siegerehrung aller Disziplinen fand letztlich in der Max-Schmeling-Halle statt, gefolgt von einer Disco-Party mit DJ und breit gefächertem Unterhaltungsprogramm.

Als Fazit beleibt eine unvergessliche Woche mit vielen besonderen Eindrücken und einer riesigen Motivation nächstes Jahr wieder am Bundesfinale um den Titel zu kämpfen.

Ganz liebe Grüße auch an Herrn Knier, der uns bereits bei den Landesmeisterschaften im Mai unterstützt und die Daumen gedrückt hat. 

 


<- Zurück zu: Das RGW